Singapore Hong Kong

Letztes Update am 01. November 2018
Hongkong Reisetipps! Die Megacity Hong Kong, von Singapore in unter vier Stunden erreichbar, bietet in ihren achtzehn Stadtvierteln eine wahre Vielfalt an immer Neuem.

Hongkong ist von Singapore aus bequem in knapp vier Stunden mit etwas weniger als zwei Dutzend Nonstop Verbindungen täglich erreichbar. Hongkong bietet seinen Besuchern in seinen achtzehn verschiedenen Stadtvierteln eine wahre Vielfalt an immer Neuem das es zu entdecken gilt.

Reisehighlights

Ein unglaubliches Panorama auf den Hafen von Hong Kong bietet sich Ihnen von den Aussichtsterrassen des Peak Tower, die Sie dank der Peak Tram vom Victoria Park aus in rund sieben Minuten erreichen. Einen Überblick über die Geschichte der Küstenverteidigung von Hong Kong seit den Ming und Quing Perioden bietet Ihnen das umgebaute, im 19. Jahrhundert errichtete Lei Yue Mun Fort sowie ein historischer Wanderweg. Die Stadtviertel von Hong Kong von A bis Z:

Central & Western

Ein unglaubliches Panorama auf den Hafen von Hongkong bietet sich Ihnen von den Aussichtsterrassen des Peak Tower, die Sie dank der Peak Tram vom Victoria Park aus in rund 7 Minuten erreichen. Zugleich ist dieser Stadtteil berühmt für seinen zahlreichen Restaurants, Boutiquen und Galerien sowie das berühmte Nachtviertel Lan Kwai Fong.

Eastern

Einen Überblick über die Geschichte der Küstenverteidigung von Hongkong seit den Ming und Quing Perioden bietet Ihnen das umgebaute, im 19. Jahrhundert errichtete Lei Yue Mun Fort sowie ein historischer Wanderweg.

Kowloon City

Der ehemals berüchtigte Stadtteil rund um die Kowloon Walled City, die 1995 abrissen und in den Walled City Park verwandelt wurde, beherbergt heute u.a. ein historisches Armenhaus aus der Qing Dynastie und ist Heimat zahlreicher Pavillons, Skulpturen und Gärten.

Kwing Tsing

Hier finden Sie das neuste Wahrzeichen dieser dynamischen Metropole, die 2.2 Kilometer lange und damit zugleich weltweit längste Hängebrücke Tsing Ma – vor allem am Abend ein funkelndes Lichterparadies und zugleich ein architektonisches Meisterstück des bekannten Architekten Norman Foster.

Kwun Tong

Ein Abstecher in das Fischerdorf Lei Yue Mun im Stadtteil Kwun Tong lohnt sich vor allem am Abend, schließlich ist der Ort berühmt für seine Meeresfrüchte-Spezialitäten.

Lantau

Auf dem Inselchen von Lantau, genauer auf dem Gipfel des Ngong Ping, thront stolz die größte, im Freien sitzende Bronze-Buddha der Welt am Kloster Po Lin. Zugleich ist Lantau ein Muss für alle Wanderer und Naturliebhaber. Hier finden Sie mit dem Cheung Sha Upper Beach auch einen der längsten und schönsten Strände von Hongkong.

Northern

Imposant auf einem kleinen Berg gelegen bietet sich von hier aus ein herrlicher Blick über Fan Ling und die Northern Territories und dem, dank seines orangenen Doppeldaches und den massiven roten Steinsäulen, dominierenden taoistischen Tempel Ying Seen Koon, wo u.a. auch die auf dem Gelände gefundenen Stücke, die Zeugnis geben vom künstlerischen Handwerk, ausgestellt sind.

Sai Kung

Auf der etwas abgelegenen Sai Kung in den New Territories vorgelagerten Insel Kau Sai Chau liegt der 1889 erbaute Tempel von Hung Shing, der dem gleichnamigen Gott des Meers, der auch heute noch von vielen Fischern verehrt wird, gewidmet ist.

Sha Tin

Nicht nur die Geschichte, sondern auch die Kunst und Kultur von Hongkong gilt es im Hong Kong Heritiage Museum, einem der größten Museen in Hongkong, entlang offener Höfe zu bestaunen, wo Wechselausstellungen die permanente Präsentation ergänzen. Sham Shui Po – Egal ob topmodische Artikel oder Antiquitäten vom Flohmarkt, die relativ unbekannte Cheung Sha Wan Road mit ihren zahlreichen kleinen Geschäften rund um die Yen Chow Road und die Wong Chuk Street bieten ein herrliches Shoppingparadies für Entdeckungsfreudige.

Southern

Zu den beliebtesten Zielen von Hongkong gehört Stanley im Stadtteil Southern mit seinem offenen Markt ein wahres Eldorado für Schnäppchenjäger. Erholung und Entspannung bieten die Restaurants im Murray House, einem ehemaligen Kolonialgebäude aus dem Jahre 1844, das ursprünglich im Stadtteil Central beheimatet war.

Tai Po

Im Nordosten der New Territories bietet ein 32 Meter hoher, futuristisch einer Startrampe nachempfundener Aussichtsturm einen freien Blick über den Hafen von Tolo und über raue Landschaften bis hin zur chinesischen Grenze.

Tsuen Wan

Im Sam Tung Uk Museum, ehemals ein rund 200 Jahre altes, von Verteidigungsmauern umgebenes Dorf eines Familieverbundes reicher Hakka-Farmer, haben Sie heute die Möglichkeit das Leben der Hakka wieder zu entdecken.

Wan Chai

An einen der signifikantesten Tage in der jüngeren Geschichte von Hongkong, die Rückkehr ehemaligen Kronkolonie zur Volksrepublik China nach 156 Jahren und der damit verbundenen Einrichtung einer Sonderverwaltungsregion, erinnert die imposante goldene Bauhina unmittelbar vor dem Hong Kong Convention and Exhibition Center. Hier finden sie auch das höchste Gebäude von Hongkong, den 374 Meter hohen Central Plaza.

Tuen Mun

In eine andere Welt, abseits des Trubels von Hongkong, versetzt fühlt sich der Besucher im Tuen Mun Pavillion mit seinen Lotus-Teichen und Bonsai-Bäumen. Schätze u.a. aus dem Kaiserpalast von Peking können in dem Taoisten-Tempel Ching Chung Koon bestaunt werden.

Wong Tai Sin

Zentralen Punkt des Stadtteils von Wong Tai Sin ist der einem Schäfer geweihte Tempel Sik Sik Yuen Wong Tai Sin, der wegen seiner guten Taten unsterblich geworden sein soll und in dem sich alle drei Hauptströmungen asiatischer Religionen -Buddhismus, Taoismus und Konfuzianismus – wieder finden.

Yau Tsim Mong

Durch dieses Stadtviertel finden Geschäfts- und Urlaubsreisende während ihres Aufenthalts in Hongkong immer einmal wieder ihren Weg. Wahrzeichen von Yau Tsim Mong ist der 1921, anlässlich des ersten Teils der Kowloon-Canton-Railway, errichtete Uhrturm am Star Ferry Pier in Tsim Sha Tsui in unmittelbarer Nähe zur Goldenen Meile, die sich von der Spitze der Halbinsel entlang der Nathan Road entlang zieht und als die Antwort von Hongkong auf die Fifth Avenue und den Champs Elysées gilt. Liebhaber asiatischer Kunst und Kultur finden an der Hafenpromenade von Tsim Sha Tsui darüber hinaus auch das Hong Kong Museum of Arts.

Yuen Long

Höhepunkt von Yuen Long, New Territories ist die einzige historische Pagode von Hongkong, Tsui Shing Lau, die 1486 errichtet wurde und heute am Ping Shan Heritiage Trail liegt, der Ihnen bequem einige der interessantesten historischen Gebäude dieses Stadtteils erschließt.[colend][colstart]

Reisetipps

Die Schnellbahnverbindung, der sogenannte Express Rail Link, der Hongkong von West Kowloon aus mit dem Festland von China verbindet, wurde am 23. September 2018, acht Jahre nach Baubeginn, eröffnet. Ein Fahrt nach Shenzen dauert nunmehr lediglich rund zwanzig Minuten, nach Guangzhou Süd verkehren drei direkte Züge täglich mit einer Fahrzeit von unter fünfzig Minuten. Langstreckenreisen in Städte wie Guilin und Xiamen dauern etwa vier Stunden. Für eine Reise nach Shanghai oder Peking auf der Schnellbahn beträgt die Fahrtzeit nur etwas mehr als acht bis neun Stunden.

Die Schnellbahnverbindung Chongqing Guiyang, die für den Bau unter dem elften Fünfjahresplan der chinesischen Regierung ausgewählt und mit deren Bau Ende 2010 begonnen wurde, ist seit Anfang 2018 freigegeben. Die Strecke reicht von Chongqing bis Guizhou über eine Gesamtlänge von 345 Kilometer, statt bisher 423 Kilometer auf der älteren Strecke von Sichuan Guizhou. Die Betriebsgeschwindigkeit beträgt 200 Kilometer pro Stunde, die Fahrzeit von Chongqing nach Guiyang beträgt rund zwei Stunden. Dank der neuen Schnellzüge lassen sich Flusskreuzfahrten auf dem Yangtze nun beispielsweise bequem mit Guizhou, Guilin und Hongkong kombinieren. Mit der Eröffnung sind gleichzeitig weitere Verbindungen hinzugekommen: von Chongqing nach Kaili (Fahrzeit ca. drei Stunden), von Chongqing nach Kunming (Fahrzeit ca. fünf Stunden) und von Chongqing nach Guilin (Fahrzeit ca. fünf Stunden), von wo man bequem Anschluss an den Express Rail Link China Hong Kong hat der von Guilin aus Hongkong in rund vier Stunden erreicht.

Mit Cathay Pacific noch öfter nach Hong Kong! Ab 31. März 2019 bzw. mit Sommerflugplan 2019 startet Cathay in Frankfurt zusätzlich dienstags, freitags und sonntags abend mit einer A350-900. Bisher hebt Cathay Pacific sieben Mal pro Woche nach Hong Kong ab und stockt mit der zweiten Verbindung auf zehn wöchentliche Flüge auf. Durch die unterschiedlichen Abflugzeiten sind Aufenthalte in Hong Kong oder Weiterflüge in andere asiatische Destinationen wie China, Japan und Indonesien noch besser planbar.

Reisenews

Das Hotel The Excelsior Hong Kong schließt seine Türen zum 31. März 2019! Wie Mandarin Oriental mitteilte wird das Hotel, gelegen im Stadtteil Causeway Bay, das 1973 eröffnete, nach fünfundvierzig Jahren schließen um einem gemischt genutzten Geschäfts- und Bürohaus, allerdings ohne Hotelbetrieb, zu weichen.

Reisen nach Hongkong

Hongkong Stopover, Hotels, Transfers, Touren und Ausflüge sowie Reiseideen für Chinareisen von Hongkong aus finden Sie unter www.hongkong-tourismus.de. Die Megacity ist perfektes Ziel für eine Kombination mit einer Reise nach ChinaTaiwan und Japan sowie Indonesien oder einem Stopover in Singapore bzw. in Dubai.