Singapore An- und Weiterreise

Letztes Update am 27. November 2018
Singapore Airlines verbindet den Stadtstaat Singapore und zahlreiche Ziele in Asien ab den Flughäfen Düsseldorf, Frankfurt am Main, München und Zürich.

Der Stadtstaat Singapore wird von Europa aus von allen wichtigen Fluggesellschaften bis zu zwei Mal täglich je nach Verbindung in elf bis fünfzehn Stunden angeflogen, Nonstopverbindungen bieten unter anderem Lufthansa und Singapore Airlines sowie Swiss, Umsteigeverbindungen beispielsweise Emirates über Dubai bzw. Etihad via Abu Dhabi und Qatar Airways über Doha.

Airline Highlights in 2018

Ab dem ersten Quartal 2018 ergeben sich neue Kombinationsmöglichkeiten wenn Qatar Airways Penang in ihr Programm aufnimmt und Eva Air ab Wien tägliche Flüge nach Taiwan startet. Ab Ende März 2018 nimmt Lufthansa die Strecke München Singapore wieder auf und ab Mitte 2018 hat Lot Polish Airlines drei bzw. vier wöchentliche Flüge nach Singapore angekündigt, die sich hervorragend eignen wenn man nicht gerade in Nähe eines Großflughafens wohnt. Daneben wird der Low-Cost-Carrier Scoot Berlin vier Mal wöchentlich nonstop mit Singapore zu verbinden.

Lufthansa

Ein halbes Jahrzehnt nach Einstellung der Route im Jahr 2012 nimmt Deutschlands Flagcarrier Lufthansa zum 27. März 2018 die Nonstopverbindung von München nach Singapore wieder auf. Die Lion City wird die erste Destination in Südostasien die Lufthansa mit einem nagelneuen Airbus A350 fünf Mal pro Woche bedient. Die Strecke von Frankfurt nach Singapore wird durch Lufthansa auch weiterhin wie gewohnt täglich mit einem Nachtflug bedient, auf dem ein Airbus A380 zum Einsatz kommt.

Der Abflug in München von LH790 erfolgt Dienstags, Mittwochs, Donnerstags, Samstags und Sonntags um 22:05 Uhr, die Landung in Singapore nach rund zwölf Stunden um 16:05 Uhr des Folgetages. Der Rückflug LH791 startet Montags, Mittwochs, Donnerstags, Freitags und Sonntags um 22.55 Uhr in Changi und erreicht Deutschland um 05:25 Uhr am nächsten Tag.

München wird Asien Hub

Zum einen wird Lufthansa eine Frequenzerweiterung von München nach Singapore vornehmen und zum anderen wird ab Sommer 2019 erstmals auch eine tägliche Verbindung von München nach Bangkok angeboten. Darüber hinaus wird im Rahmen der Stärkung des Asienangebotes in München die Verbindung in die japanische Wirtschaftsmetropole Osaka von Frankfurt nach München verlagert.

Lot Polish Airlines

Lot Polish Airlines ist eine moderne Fluggesellschaft mit umfassendem Streckennetz in Europa, Zentralasien sowie zahlreichen Fernzielen. Die Fluggesellschaft verfügt europaweit über eine der jüngsten Flotten und ist derzeit die einzige, die auf ihren Langstreckenflügen ausschließlich Flugzeuge vom Typ Boeing 787 Dreamliner einsetzt, eines der modernsten Fluggeräte. Weitere Informationen finden Sie in unserem   Airlineporträt.

Singapore ab Mitte Mai 2018 neue Destination in Asien

Die polnische Fluggesellschaft, Star Alliance Mitglied und voll integrierter Miles & More Partner Lot Polish Airlines nimmt zum 15. Mai 2018 Singapore als fünftes Reiseziel in Asien in ihr Streckennetz auf. Die Nonstopflüge werden von Warschau aus zunächst dienstags, donnerstags und samstags angeboten. Der Abflug in Warschau erfolgt um 23:00 Uhr mit Ankunft in Singapore um 17:15 Uhr. Die Rückflüge starten in Singapore montags, donnerstags und samstags um 00:05 Uhr und erreichen Warschau um 06:15 Uhr. Ab Juli 2018 wird die Frequenz dann um einen vierten wöchentlich Flug ergänzt (Hinflug vom Warsaw Chopin Airport montags bzw. Rückflug vom Singapore Changi Airport dienstags).

Wie alle andere Langstreckenflüge von Lot Polish Airlines wird auch die Strecke nach Singapore mit einem Dreamliner durchgeführt. Passagiere haben die Wahl zwischen Business Class, Premium Economy und Economy Class.

In Eigenregie verbindet Lot Polish Airlines bereits Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart sowie Wien, Genf und Zürich bzw. Luxemburg per Direktflug mit ihrem Drehkreuz in Warschau. Neben Nürnberg ab dem 07. Mai 2018 kommen ab 04. Juni 2018 ebenfalls zwölf Verbindungen pro Woche ab Hannover hinzu. Mit einer Mindestumsteigezeit von nur dreißig Minuten gilt der Flughafen in Warschau europaweit als besonders schnell für Anschlussverbindungen.

Reisebeispiel (Ortszeit): Abflug in Nürnberg um 19:55 Uhr, Ankunft in Singapore um 17:15 Uhr am nächsten Tag. Gesamtreisedauer 15:20 Stunden (inklusive 1:25 Stunden Transitzeit in Warschau). Abflug in Singapore um 00:05 Uhr, Ankunft in Nürnberg um 09:50 Uhr. Gesamtreisedauer 15:45 Stunden (inklusive 2:00 Stunden Transitzeit in Warschau).

Von Singapore aus bestehen darüber hinaus zahlreiche Möglichkeiten der Weiterreise im Rahmen der Star Alliance nach Indonesien und Indochina sowie nach Thailand, Malaysia und zu den Philippinen zum Beispiel mit Singapore Airlines und Thai Airways.

Zu den Reisezielen aus unserem Programm die Sie mit LOT Polish Airlines erreichen gehören neben Armenien und Georgien in der Kaukasusregion in Asien Singapore sowie Tokyo in Japan und Peking in China. Weitere Informationen finden Sie unter www.asien-tourismus.de.

Condor

Nach zwei Jahren Abwesenheit einer direkten Verbindung zwischen Frankfurt und Kuala Lumpur bedient Condor die Strecke seit 01. November 2018 im Winter drei Mal wöchentlich und für den Sommerflugplan 2019 sind zwei wöchentliche Flüge geplant.Geflogen wird mit einer Boeing 767-300 montags, donnerstags und samstags bzw. montags und donnerstags. Durch eine Vereinbarung zwischen Condor und Malaysia Airlines bietet Kuala Lumpur zudem vielfältige Umsteigemöglichkeiten zu Flugzielen wie Bali und Singapore.

Singapore Airlines

Singapore Airlines verbindet den Stadtstaat Singapore und zahlreiche Ziele in Asien, Australien und Neuseeland im deutschsprachigen Raum ab den Flughäfen Düsseldorf, Frankfurt am Main, München und Zürich.

Als dritte Stadt in Deutschland wurde Ende Juli 2016 Düsseldorf in das Streckennetz von Singapore Airlines eingebunden. Geflogen wird die Strecke nonstop mit einem Airbus A350-900. Ausgestattet mit einer Dreiklassen-Konfiguration (Business, Premium Economy und Economy Class) sowie einem modernen In-Flight-Entertainment-System. Damit wird das Staralliance Mitglied Singapore Airlines die drei größten deutschen Flughäfen von Singapore aus bedienen. Das Angebot der Airline zwischen Deutschland und Singapore ist dadurch auf bis zu 38 Flüge pro Woche angewachsen.

Seit Oktober 2016 bestehen zusätzliche Zubringerverbindungen nach Düsseldorf und zurück mit Eurowings (EW) und Germanwings (4U). Neben den bestehenden Zubringerflügen mit den Star Alliance-Partnern Lufthansa (LH), Swiss (LX) und Scandinavian Airlines (SK) via Frankfurt und München erweitert sich sas Angebot an Optionen für Singapore Airlines (SQ) Flüge ab bzw. bis Düsseldorf mit Eurowings bzw. Germanwings von Hamburg, Bremen, Berlin, Dresden, Leipzig und Nürnberg. Mehr Informationen zu den Flügen der Singapore Airlines von Düsseldorf nach Singapur finden Sie auch hier.

Einige ausgewählte Reiseziele in Asien aus unserem Programm, die Sie mit Singapore Airlines erreichen: Singapur (www.singapur-tourismus.de bzw. www.singapore-tourimus.de) bzw. Indonesien incl. Bali & Lombok (www.indonesien-tourimus.de) sowie Hongkong (www.hongkong-tourimus.de).

Silk Air

Der regionale Arm von Singapore Airlines Silk Air wird in den kommenden drei Jahren mit der Muttergesellschaft verschmelzen. Zur Vorbereitung der Fusionierung wird Scoot in den nächsten zwei Jahren, voraussichtlich zwischen April 2019 und der zweiten Hälfte des Jahres 2020 (vorbehaltlich behördlicher Genehmigung), Strecken von Silk Air übernehmen.

Übernahme von Strecken im Konzernverbund

Auf Scoot werden die folgenden Ziele der Silk Air übertragen: Laos: Luang Prabang und Vientiane (April 2019); Indien: Coimbatore, Trivandrum und Visakhapatnam (zwischen Mai 2019 und Oktober 2019); China: Changsha, Fuzhou, Kunming und Wuhan (Mai bis Juni 2019); Thailand: Chiang Mai (Oktober 2019); Malaysia: Kota Kinabalu (Dezember 2019); Indonesien: Balikpapan, Lombok, Makassar, Manado, Semarang und Yogyakarta (zwischen Mai 2020 und Juli 2020).

Von Scoot auf Singapore Airlines werden die bereits im Programm der Mutterfirma befindlichen Ziele Bengaluru und Chennai in Indien im Mai 2019 bzw. im Mai 2020 übertragen, auf Silk Air gehen die Destinationen Shenzen (juni 2019) und Kochi bzw. Cochin (Oktober 2019) über.

Scoot

Die 2011 durch die Singapore Airlines Group aufgrund der wachsenden Konkurrenz im Bereich der sogenannten Billigfluggesellschaften gegründete Airline fusionierte 2017 mit Tigerair. Bedient wird vornehmlich Südostasien, Indochina, Fernost und Australien mit einer Flotte von derzeit 15 Boing 787 Dreamliner und 23 modernen Maschinen vom Typ Airbus A320.

Erweiterung der Flüge nach Indonesien

Ab dem 23. November 2017 bedient Scoot vier Mal wöchentlich die Strecke zwischen Singapore und Palembang mit einem Airbus (Dienstag, Donnerstag, Samstag und Sonntag). Damit erweitert die Fluggesellschaft ihr Angebot nach Indonesien auf insgesamt auf vier Reiseziele inklusive Denpasar auf Bali sowie Jakarta und Surabaya auf Java.

Parallel ergänzt Scoot sein Flugangebot zwischen Singapore und Bali um einen weiteren täglichen Flug (TR 284 Singapore ab 10:30 Uhr Bali an 13:20 Uhr bzw. Rückflug TR 285 Bali ab 14:05 Uhr Singapore an 17:00 Uhr). Die Airline bietet damit drei Flüge täglich von Singapore auf die Insel der Götter.

Berlin Singapore ab Mitte 2018

Scoot wird ab der zweiten Jahreshälfte 2018 Berlin als drittes Fernziel in ihr Programm aufnehmen. Jeden Montag, Mittwoch, Freitag und Sonntag geht es dann nonstop und direkt mit einer Boeing 787 Dreamliner mit Platz für rund 300 Passagieren von Tegel in rund zwölf Stunden in den südostasiatischen Insel- und Stadtstaat Singapore. Der Ticketverkauf für die neue Verbindung ist im ersten Quartal 2018 gestartet.

Kombinationsreisen für Flüge mit Scoot u.a. in Indonesien, Indochina, Kambodscha, Laos, Vietnam und Myanmar finden Sie hier, eine Auswahl von Reiseideen, Bausteinen, Zubucher- und Privatreisen haben wir für Sie unter www.asien-tourismus.de zusammengestellt.

China Airlines

Von Frankfurt aus bietet China Airlines aus Taiwan als einzige Fluglinie einen täglichen Flug Nonstop zur Heimatbasis bei Taipeh. Desweiteren bietet die Airline zahlreiche Codeshare-Ziele innerhalb Deutschlands. Der Hinflug erfolgt von Frankfurt aus am späten Vormittag, die Ankunft am frühen Morgen des Folgetages gegen 06:00 Uhr. Der Rückflug startet am späten Abend mit Landung in Frankfurt am nächsten Tag in den Morgenstunden.

Der Vormittagsflug CI 753 nach Singapore verlässt Taoyuan um 07:50 Uhr und erreicht Changi um 12:25 Uhr. Am Nachmittag startet CI 751 um 14:15 Uhr in Richtung Surabaya mit Zwischenlandung in Singapore um 19:15 Uhr. Die Rückflüge CI 752 bzw. CI 754 heben in Singapore um 10:25 Uhr bzw. 13:25 Uhr ab. In beiden Fällen besteht Anschluss an CI 061 nach Frankfurt um 23:30 Uhr.

Unsere deutschsprachige Taiwan Rundreise für Zubucher mit optionaler Verlängerung, ideal in Verbindung mit einem Flug mit China Airlines über Taipeh kombinierbar zum Beispiel mit Singapore aber auch mit Indonesien, Hongkong oder Japan finden Sie hier.

Eva Air

Das Mitglied der Star Alliance Eva Air verbindet vom deutschsprachigen Raum aus mit vier wöchentlichen Flügen Wien mit Taipeh, Zubringer bestehen unter anderem ab Frankfurt mit Lufthansa. Von Taipeh aus erreichen Sie Singapore täglich Nonstop mit Eva Air und mit zwei weiteren Flügen die im Codeshare mit Singapore Airlines angeboten werden. Darüber hinaus bedient die Airline die beliebte Ferieninsel Bali von Taipeh aus täglich, zahlreiche Flugmöglichkeiten bestehen unter anderem nach Beijing, Shanghai und Hongkong sowie nach Tokio und Osaka.

Täglich von Wien nach Taipeh ab März 2018

Zusätzlich zu den vier Flügen über Bangkok startet Eva Air zum 10. März 2018 mit drei Nonstop-Verbindungen von Wien nach Taiwan, die bisherigen Flüge bleiben bestehen so dass die private taiwanesische Fluggesellschaft ab 10. März 2018 eine tägliche Verbindung ab Wien anbieten kann: Dienstag, Mittwoch, Freitag und Sonntag via Bangkok nach Taiwan und dann neu Montag, Donnerstag und Samstag nonstop nach Taipeh.

Die Nonstop-Flüge ab dem Taoyuan International Airport unter der Flugnummer BR 065 starten jeden Mittwoch, Freitag und Sonntag um 23:30 Uhr und landen am jeweils nächsten Tag um 06:35 Uhr in Wien Schwechat. Der Rückflug BR 066 verlässt Wien jeweils am Montag, Donnerstag und Samstag um 12:25 Uhr und landet in Taipeh um 07:15 Uhr am nächsten Tag. Mit der frühen Ankunft am Morgen in Taipeh bieten sich ideale Umsteigeverbindungen nach Nordost- und Südostasien, Hongkong, Macau und mehr als zwei Dutzend Destinationen auf dem Festland von China.

Qatar Airways

Qatar Airways gehört mit dem zweiten Platz bei den World Airline Awards auch weiterhin zu den Top Ten Airlines in der Passagierzufriedenheit und wurde darüber hinaus als World’s Best Business Class Airline 2016 prämiert. Gegenwärtig ist Qatar Air eine der wenigen Airlines deren Gäste überwiegend auf Modellen des A380, A350 und der B787 Dreamliner reisen. Desweiteren wurde die Airline zum dritten Mal in fünf Jahren bei den «Skytrax World Airline Awards» als «Airline of the Year» ausgezeichnet.

Drei Mal täglich nach Singapore und Bali

Qatar Airways bedient die Strecke von seiner Heimatbasis dem Flughafen Hamad International in Doha nach Singapore mit drei täglichen Flügen. Zum Einsatz kommt jeweils ein Airbus A350-900. Flug QR 946 verlässt Doha um 02:35 Uhr und erreicht Singapore um 15:15 Uhr. QR 944 startet um 07:40 Uhr mit Ankunft in Changi um 20:20 Uhr. QR 942 hebt um 20:35 Uhr ab um am Vormittag des Folgetages um 09:15 Uhr in Singapore zu landen.

Seit dem 07. Mai 2017 bietet Qatar Airways einen dritten Flug von Doha’s Hamad International Airport nach Denpasar auf Bali. Damit erhöht die Airline das Angebot auf der Strecke um 35%. Zum Einsatz kommt eine Boing 787 Dreamliner mit 22 Plätzen in der Business Class und 232 Sitzen in Economy Class.

Noch bequemer nach Indochina

Qatar Airways ist eine Interline Partnerschaft mit der vietnamesischen Fluggesellschaft Vietjet Air eingegangen. Das Abkommen verbindet die vorhandenen Routen von Qatar Airways nach Ho-Chi-Minh-Stadt und Hanoi mit acht neuen Destinationen in Vietnam für ein nahtloses Reiseerlebnis. Hierzu gehören die beliebte Küstenstadt Da Nang sowie Buon Ma Thuot, Da Lat, Haiphong, Nha Trang, Phu Quoc, Pleiku und Vinh. Zusätzlich umfasst das Abkommen als internationale Destination Taipei auf Taiwan, so das nun sogar eine Kombination unserer Rundreisen in Vietnam mit unserer Zubucherreise in Taiwan möglich ist.

Zu den neuen Destinationen in Asien im Flugplan 2018 / 2019 gehört Da Nang in Vietnam, ideal für die Kombination einer Rundreise und einem Badeaufenthalt. Hanoi und Ho Chi Minh City werden von der Heimatbasis Doha künftig zweimal täglich angesteuert.

Expansion des Streckennetzes

Ab 12. Dezember 2017 fliegt Qatar Airways vier Mal in der Woche von Doha nach Chiang Mai und nimmt damit nach Bangkok, Phuket und Krabi die vierte Destination in Thailand auf. Pattaya  wird die fünfte Route nach Thailand, die im Winterflugplan mit einem Dreamliner bedient wird. Der neue viermal wöchentliche Service, der am 28. Januar 2018 beginnt, eignet sich hervorragend für Gabelflüge und Kombinationsreisen.

Im Rahmen der Internationalen Tourismus Börse Berlin hat Qatar Airways für 2018 / 2019 eine Reihe neuer Destinationen ebenso angekündigt wie die Verstärkung bestehender Frequenzen. Für Reisende aus dem Südwesten Deutschlands interessant ist insbesondere, dass geplant ist Luxemburg als neue Destination aufzunehmen, allerdings liegt dem Flughafenbetreiber mit Stand Mitte März noch kein Startdatum vor.

Neue Reiseziele Penang und Langkawi

Ab Februar 2018 fliegt Qatar Airways dreimal pro Woche mit ihrem hochmodernen Boing 787 Dreamliner nach Penang, das nicht nur mit Weltkulturerbe, schönen Sandstränden und einer atemberaubenden Naturkulisse aufwartet, sondern darüber hinaus gilt Penang auch als die Gourmethauptstadt von Malaysia schlechthin. Qatar Airways Flug QR850 startet in Doha Dienstag, Donnerstag und Samstag um 02:30 Uhr und erreicht Penang um 14:30 Uhr. Der Rückflug QR851 nach Doha verlässt die Insel um 20:30 Uhr und erreicht die Heimatbasis um 23:30 Uhr. Angekündigt hat die Airline im März 2018 desweiteren den Plan Langkawi als dritte Destination in Malaysia in ihr Programm aufzunehmen. Darüber hinaus bietet die Airline drei tägliche Flüge nach Kuala Lumpur.

Perfekt zum neuen Qatar Airways Flug nach Penang harmonieren unsere Reisebausteine für Malaysia, zum Beispiel von Singapore nach Penang oder von Kuala Lumpur aus durch die Cameron Highlands nach Penang. Weitere Informationen finden Sie hier.

Emirates

Emirates verbindet mit jeweils drei täglichen Liniendiensten ab Frankfurt und München sowie jeweils zwei täglichen Flügen ab Düsseldorf und Hamburg zahlreiche Reiseziele in Asien. Auf der Strecke von Dubai nach Singapore bietet Emirates zur Zeit fünf tägliche Flüge. Davon werden zwei mit einem Airbus A380 bzw. drei mit einer Boing 777 durchgeführt. Während vier Flugpaare nonstop Singapore erreichen bietet sich EK348 bzw. EK349 für eine Kombination mit Sri Lanka an, da eine Zwischenlandung in Colombo erfolgt.

Ausbau der Verbindungen nach Bali

Im Juli 2017 hat Emirates einen zweiten täglichen Linienflug vom Drehkreuz Dubai nach Bali in Indonesien aufgenommen. Mit der zusätzlichen Verbindung bietet Emirates Fluggästen ab Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München via Dubai noch mehr Flugoptionen sowie optimierte Anschlussmöglichkeiten, auch für inländische Weiterflüge. Emirates bedient die neue Verbindung ebenfalls mit Jets des Typs Boeing 777 in einer Zwei-Klassen-Konfiguration mit 42 Sitzplätzen in der Business Class und 386 Sitzplätzen in der Economy Class. Der Hinflug EK360 startet um 01:25 Uhr in Dubai und erreicht den Flughafen Ngurah Rai in Denpasar um 14:30 Uhr. Der Rückflug EK361 verlässt Bali um 16:30 Uhr und landet um 21:30 Uhr am Dubai International Airport (alle Zeiten sind jeweils Ortszeiten). Beide Flüge bieten ideale Anschlüsse nach bzw. von Dili in Osttimor sowie für Weiterflüge nach Surabaya, Makassar und Lombok. Mehr Informationen direkt bei Emirates.

Auf der Strecke von Singapore nach Denpasar auf Bali kooperiert Emirates im Codeshare mit Jetstar. Jetstar Asia bedient die Strecke Singapore Bali zwei Mal täglich (Singapore ab 05:00 Uhr und 10:55 Uhr bzw. Denpasar ab 14:25 Uhr und 22:15 Uhr). Die Flugzeit von Singapore nach Denpasar beträgt rund 2¾ Stunden.

Erweiterung des Angebots mit bis zu drei täglichen Flügen nach Bali

Die bisher zwei täglichen Flüge von Dubai nach Denpasar mit Emirates, eine der größten internationalen Airlines der Welt, werden zum 14. Juni 2018 um einen weiteren täglichen Flug ergänzt. Dieser wird von Denpasar nach Auckland, der größten Stadt von Neuseeland, weitergeführt. Durchgeführt wird die neue Frequenz mit einer Boeing 777-300ER in einer Drei-Klassen-Konfiguration. Passagiere aus Deutschland kommen im kommenden Sommer somit in den Genuss von drei tägliche Verbindungen zwischen Dubai und Bali mit komfortablen Anschlusszeiten. Flug EK450 startet um 06:55 Uhr in Dubai und erreicht am gleichen Tag um 20:20 Uhr Ortszeit Bali. Der Weiterflug nach Auckland erfolgt um 22:00 Uhr mit Ankunft um 10:00 Uhr am nächsten Tag. Der Rückflug EK451 verlässt um 12:40 Uhr Auckland, erreicht Denpasar um 17:55 Uhr und startet von dort in Richtung Dubai um 19:50 Uhr mit Ankunft um 00.45 Uhr.

Die beiden bisherigen täglichen Verbindungen von den Emiraten nach Bali werden weiterhin mit Jets des Typs Boeing 777-300ER in einer Zwei-Klassen-Konfiguration im Sommer bedient, während des Winterflugplans ab 28. Oktober 2018 wird Bali zwei- statt dreimal täglich angeflogen (alle Angaben ohne Gewähr).

Weitere Informationen zu Emirates finden Sie hier, Reiseideen für eine Sri Lanka Singapore Kombination hier. Unsere Angebote rund um Ihre Reise nach Singapore bzw. in Kombination mit einem anderen Reiseziel unter www.asien-tourimus.de, www.singapore-tourimus.de, www.indonesien-tourimus.de, www.srilanka-tourismus.de bzw. www.dubai-tourismus.de.

Etihad Airways

Etihad Airways wird aufgrund der neuen Partnerschaft mit Lufthansa Abfertigung und Lounges an den Flughäfen Frankfurt und München in ein anderes Terminal verlegen.

Etihad Lounges und Check-In in Frankfurt und München

In Frankfurt wird ab dem 26. März 2017 der Check-In in Terminal 1 B (Schalter 543-548) durchgeführt. Der Check-In öffnet auch weiterhin drei Stunden vor Abflug für den Flug EY 002 bzw. vier Stunden vor Abflug für EY 008. Die Schalter schließen sechzig Minuten vor Abflug für Gäste der Economy Class. Gäste der First und Business Class können bis fünfundvierzig Minuten vor Abflug einchecken. Am Flughafen München wird ab dem 01. Juni 2017 der Check-In im Terminal 2 durchgeführt. Sowohl in Frankfurt als auch in München ändern sich zu den oben genannten Daten auch die Lounges. Betroffen hiervon sind Gäste der First und Business Class sowie Etihad Guest Mitglieder. Reisende können folgende Lounges in den jeweiligen Terminals nutzen: Lufthansa Senator Lounge für First Class Gäste sowie für Etihad Guest Platinum Card Inhaber bzw. Lufthansa Business Lounge für Business Class Gäste sowie für Etihad Guest Gold Card Inhaber.

Etihad Chauffeur Service

Hinsichtlich des Etihad Chauffeur Service ergeben sich Änderungen ab dem 03. Juli 2017 wie folgt: Der kostenfreie Service wird Gästen der First und Business Class auch weiterhin in Abu Dhabi für Fahrten in den Vereinigten Arabischen Emiraten zur Verfügung stehen (abhängig von den jeweiligen Tarifbestimmungen). Reisenden die im Airbus A380 in «The Residence» reisen steht der kostenfreie Service auch weiterhin an allen Zielen zur Verfügung. Für alle Reisenden der First und Business Class wird an allen Zielen außer Abu Dhabi der Chauffeur Service durch einen kostenpflichtigen Airport-Transfer ersetzt, der unabhängig von der Serviceklasse gebucht werden kann und somit auch Passagieren der Economy Class zur Verfügung steht.

Linienanpassungen nach Vietnam

Etihad passt die Frequenz der Flüge zwischen Abu Dhabi und Ho Chi Minh City in Vietnam in diesem Sommer an. Zwischen 13. April 2018 und 31. August 2018 wird die Strecke drei Mal wöchentlich dienstags, donnerstags und sonntags wie folgt bedient: EY441 Abu Dhabi ab 08:20 Uhr, Ho Chi Minh City an 19:00 Uhr bzw. EY440 Ho Chi Minh City ab 20.15 Uhr, Abu Dhabi an 00:55 Uhr am Folgetag. Mit Wirkung zum 01. September 2018 werden Flüge von Abu Dhabi nach Saigon durch Etihad dann ersatzlos ausgesetzt, das Flugpaar EY441 bzw. EY440 ist ab diesem Zeitpunkt entsprechend annulliert. Umbuchungen bestehender Flüge erfolgt von Abu Dhabi nach Hong Kong mit Etihad und von Hong Kong weiter nach Saigon mit Hongkong Airlines.

Etihad bedient die Strecke nach Singapore täglich über ihr Drehkreuz in Abu Dhabi. Der Flug EY 470 verlässt Abu Dhabi um 22:15 Uhr und erreicht Singapore am nächsten Tag um 09:55 Uhr Vormittags. EY 473 startet in Singapore um 20:10 Uhr am Abend und landet in Abu Dhabi um 23:30 Uhr Ortszeit am gleichen Tag.

Oman Air

Die nationale Fluggesellschaft des Sultanat Oman mit Sitz in Maskat stellt mit Beginn des Sommerflugplans 2017 die Flüge nach Frankfurt zeitlich um und ändert deren Flugnummern. Der Abflug in Frankfurt erfolgt ab dem 26. März 2017 täglich vormittags mit Ankunft in Muscat am Abend. Die Rückflüge starten in Maskat in der Nacht mit Ankunft in Frankfurt am frühen Morgen. WY 116 Frankfurt ab 10:35 Uhr Maskat an 19:15 Uhr bzw. WY 115 Maskat ab 02:00 Uhr Frankfurt an 07:05 Uhr.

Für Reisen nach Singapore empfehlen wir aufgrund des derzeit dadurch entstehenden Aufenthalts von rund vierzehn Stunden einen Stopover in Maskat. Alternativ eine Kombination einer Südostasienreise mit einer deutschsprachigen, klassischen Rundreise durch das Sultanat Oman für Zubucher von Oktober bis Mai (Beginn mit Ankunft im Oman jeweils Freitags).

Auf den Strecken nach Indien hat Oman Air die Frequenzen seit Februar 2017 drastisch von 126 auf 161 wöchentliche Flüge erhöht. Beispielsweise werden Bombay, Delhi, Calicut und Hyderabad drei Mal täglich angeflogen, Lucknow zwei Mal täglich.

Garuda Indonesia

Garuda Indonesia ist die nationale Fluggesellschaft Indonesiens mit Sitz in Jakarta und Basis auf dem Flughafen Soekarno-Hatta. Sie ist Mitglied der Luftfahrtallianz Sky Team.

Garuda Indonesia hat im Juni 2016 den direkten Flugbetrieb von Singapore nach Medan auf Nordsumatra aufgenommen. Geflogen wird täglichen mit einer Boing 737-800 in einer Zweiklassen-Konfiguration. Singapore Changi ab 11.15 Uhr Medan Kualanamu an 11.45 Uhr bzw. Medan Kualanamu ab 13.30 Uhr Singapore Changi an 16.00 Uhr. Der neue Service bietet Passagieren noch größere Flexibilität und Komfort. Ideal für Kombinationsreisen zwischen Singapore und Sumatra zum Beispiel bei Reisen nach Palembang, Banda Aceh, Sabang, Lheuksmawe, Gunung Sitoli und Pinangsori sowie zum Lake Toba.

Unser Reisetipp: Auf der privaten Sumatra Kurzreise «Nord-Sumatra Orang-Utans und Elefanten» erleben Sie in 4 Tagen bzw. 3 Nächten ab bzw. bis Medan die Höhepunkte des Norden von Sumatra. Medan, Bukit Lawang und Tangkahan stehen ebenso auf dem Programm wie der Gunung Leuser Nationalpark. Die Rundreise wird als Privatprogramm durchgeführt, Besichtigungsprogramme werden von einem englisch- oder deutschsprachigen Reiseleiter betreut. Eine detaillierte Beschreibung dieser Sumatra-Reise finden Sie unter www.indonesien-tourimus.de.

Citilink

Citilink, Tochtergesellschaft von Garuda Indonesia, ist eine indonesische Billigfluggesellschaft mit Sitz in Jakarta und Basis auf dem Flughafen Soekarno-Hatta. Die Flotte umfasst über fünfundvierzig Flugzeuge des Typs Airbus A320. Bedient werden rund siebzig Strecken, meist innerhalb von Indonesien.

Im Frühjahr 2018 startet Citilink mit einer neuen Verbindungen von der Heimatbasis in Jakarta nonstop nach Solo (Zentral-Java) im dritten Quartal 2018 sollen Makassar bzw. Ujung Padang (Sulawesi) und Denpasar (Bali) folgen. Als zweites internationales Ziel nach Dili (Timor Leste) bedient Citilink seit dem 25. März 2018 täglich die Strecke von Jakarta nach Penang, perfekt für Reisekombinationen Singapore, Malaysia und Indonesien.

Mit dem neuen Flug zwischen Penang und Jakarta lässt sich mit einem Gabelflug nunmehr ein City Break in Singapore mit einer Überlandreise durch Malaysia nach Penang mit einem abschließenden Aufenthalt in Indonesien perfekt verbinden. Mehr Informationen zu unseren Kombinationsreisen in Südostasien: www.asien-tourismus.de.

Air Asia

AirAsia betreibt nationale und internationale Linienflüge und ist die derzeit größte Billigfluggesellschaft in Asien. Die Drehkreuze sind dabei in Malaysia Kota Kinabalu, Kuala Lumpur und Penang. Der Ableger Indonesia AirAsia betreibt ein regionales Streckennetz innerhalb von Indonesien sowie nach Malaysia, Singapore und Thailand.

Von Singapore aus lässt sich der Westen von Sumatra nun noch einfacher entdecken! Seit dem 09. Februar 2018 bedient Air Asia Indonesia die Strecke von Singapore nach Padang, dem Tor zu den Mentawai-Inseln und dem malerischen Hochland um Bukittinggi, täglich mit einem Airbus A320 mit Abflug um 08:55 Uhr und Ankunft nach nur einer Stunde und zwanzig Minuten Flugzeit um 09:15 Uhr. Der Rückflug nach Singapore verlässt Padang um 09:40 Uhr und erreicht Changi um 11:55 Uhr.

Indonesia Air Asia ist ebenso wie Garuda Indonesia, Citilink, Lion Air und Batik Air vom für indonesische Fluggesellschaften bestehenden Landeverbot in der Europäischen Union ausgenommen.

Unter anderem für deutsche Staatsangehörige ist der Erhalt eines kostenfreien Visums am Flughafen Minangkabau in Padang möglich. Änderungen vorbehalten. Weitere Informationen bei der indonesischen Botschaft www.kemlu.go.id/berlin.

Firefly

Die Tochtergesellschaft von Malaysian Airlines konnte von der zivilen Luftfahrtbehörde Malaysias keine Genehmigung für den Betrieb am Flughafen Seletar erhalten. Firefly führt derzeit von Singapore aus täglich rund zwanzig Flüge von und nach Kuala Lumpur Subang, Ipoh und Kuantan durch.

Annullierung aller Flüge von bzw. nach Singapore

Zum 01. Dezember 2018 sollten eigentlich alle Flüge von Firefly statt vom Flughafen Changi an den ertüchtigten Flughafen Seletar transferiert werden um Changi aufgrund geringerer Geschwindigkeiten und Flughöhen von Turboprop Maschinen zu entlasten. Firefly gab nun bekannt, dass alle Flüge nach Singapore ab dem 01. Dezember 2018 ausgesetzt werden und man sich bemühe Gäste auf der Strecke nach Subang und Kuantan auf Flüge der Muttergesellschaft umzubuchen. Weitere Informationen: www.fireflyz.com.my.