Singapore Kuala Lumpur

Die beiden Bundesstaaten Selangor und Negri Sembilan bilden zusammen die Mitte der Halbinsel von Malaysia. Selangor mit seiner Bundeshauptstadt Shah Alam umgibt das Bundesgebiet von Kuala Lumpur, der Hauptstadt von Malaysia.

Kuala Lumpur, Hauptstadt von Malaysia

Die Hauptstadt von Malaysia, Kuala Lumpur, 1972 offiziell zur Stadt ernannt und seit 1974 Bundesgebiet, hat sich zwar in weniger als einem Jahrhundert zu einer geschäftigen Weltstadt entwickelt. Der Fortschritt hat jedoch den Zauber, der Kuala Lumpur auch heute noch inne wohnt, nicht zerstört. Obwohl die Millionenmetropole – zentral gelegen an der Westküste von Malaysia – einige der höchsten Gebäude der Welt und andere architektonisch herausragende Gebäude für sich beansprucht, bewahrt sie doch viel von ihrem Erbe und stellt so eine ideale Verschmelzung von Altem und Neuem dar.

Highlights von Kuala Lumpur

Die Ursprünge von Kuala Lumpur gehen auf Bergarbeitersiedlungen zurück, als um 1810 am Zusammenfluss des Klang und des Gombak River Zinn entdeckt wurde. Trotz des Rückgangs des Handels mit Zinn wuchs die Stadt unaufhörlich. Heute ist Kuala Lumpur mit 1.5 Millionen Einwohner das Herzstück von Malaysia. Die Region ist führend in den Bereichen Informationstechnologie, Handel, Bankwesen, Produktion, Verkehrswesen sowie Tourismus.

Sultan-Abdul-Samad-Gebäude

Das meistfotografierte Gebäude von Kuala Lumpur ist das vom britischen Architekten A.C. Norman entworfene und von 1894 bis 1897 errichtete Sultan-Abdul-Samad-Gebäude in einer bezaubernden Mischung aus viktorianischen und maurischen Architekturelementen. Früher diente es der britischen Verwaltung als Sekretariatsgebäude und beherbergt heute den Obersten Gerichtshof. Direkt daneben liegt die ebenfalls im maurischen Stil gehaltene Stadthalle die als Ausstellungszentrum genutzt wird. Nur wenige Meter entfernt – gegenüber dem Sultan-Abdul-Samad-Gebäude – findet man die vom gleichen Architekten konzipierte stattliche Kathedrale St. Mary. Diese uralte anglikanische Kirche beherbergt u.a. eine exzellente und seltene Pfeifenorgel.

In unmittelbarer Nähe liegt der Merdeka Platz. Ein freies Gelände direkt gegenüber dem Königlichen Selangor Club, auf dem z.B. regelmäßig die Unabhängigkeit Malaysias gefeiert wird. Am Ende des Platzes finden Sie ein eindrucksvolles zweigeschossiges Gebäude aus der Kolonialzeit. Dieses ist Sitz der Kuala Lumpur Gedächnisbücherei, wo man ausführliche Informationen und umfangreiches Material zur Geschichte von Kuala Lumpur erhält (tägl. außer Sonntag 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr).

Masjid-Jamek-Moschee

Hinter dem Sultan-Abdul-Samad Gebäude liegt, am Zusammenfluss von Klang und Gombak, die Jamek Moschee, die ein eindrucksvolles Beispiel für die indisch-moslemische Architektur darstellt. Vom britischen Architekten A.B. Hubbocks entworfen markiert ihr Standort zugleich auch den Ursprung der heutigen Stadt. Die leicht zurückversetzt in einem Palmenhain gelegene Moschee weist insbesondere bemerkenswert gestaltetet zwiebelförmige Kuppeln, Säulengänge und glänzende Böden aus Marmor auf.

Fremdenverkehrszentrum Malaysia

Dieses befindet sich in einem der historisch und architektonisch bedeutendsten Stadtteile zwischen Renaissance Hotel und den Petronas Towers. Das Hauptgebäude wurde 1935 als Wohnsitz für Eu Tong Sen, einem der bekanntesten Minenbesitzer errichtet. Es verfügt über eine wechselhafte Geschichte als Kriegsbüro der britischen Armee, als Hauptquartier der Japaner, als Verhandlungsort für erste Anhörungen des malaiischen Parlaments und als Ort für Einführungsveranstaltungen verschiedener Könige des Landes. Nach einer Renovierung wird es seit 1988 als zentrales Besuchs- und Informationszentrum für Touristen genutzt (tägl. 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr).

Petronas Twin Towers

Die mehr als imposanten Petronas-Zwillingstürme gehören zu den höchsten freistehenden Wolkenkratzern der Welt. Sie ragen zu einer schwindelerregenden Höhe von 452 Metern in den Himmel empor. Dieses strahlende architektonisches Schmuckstück, inspiriert durch die fünf Säulen des Islam, ist das Kernstück des Stadtzentrums von Kuala Lumpur. Zugleich stehen diese aber für eines der Wahrzeichen des neuen Malaysia. Genau zwischen den Petronas-Türmen liegt die Halle der Philharmonie und in unmittelbarer Nachbarschaft die imposante Shopping-Mall KLCC Suria.

Staatliche Mosche und Malaiische Eisenbahnverwaltung

In der Nähe des Bahnhofs von Kuala Lumpur liegt die in modernem Stil mit Elementen zeitgenössischer und islamischer Kunst, Kalligraphie und Verzierung errichtete Staatliche Moschee, deren auffälligstes Merkmal das mehrfach gefaltete, regenschirmähnliche Dach und ein 74 Meter hohes Minarett – die Ziele einer unabhängigen Nation symbolisierend – ist. Die Hauptkuppel wurde in Art und Form eines symbolischen 18 zackigen Sterns gestaltet, der neben den 13 Bundesstatten Malaysia’s auch die fünf Säulen des Islam repräsentiert. 48 weitere kleiner Kuppeln überdachen den Innenhof des Gotteshauses, das rund 8.000 Gläubigen Platz bietet. Die malaiischen Eisenbahnverwaltung sowie der Hauptbahnhof von Kuala Lumpur, 1910 errichtet und 1988 renoviert – beides beliebte Fotoobjekte – mit deutlichen Elementen maurischer Baukunst tragen wiederum die Handschrift des britischen Architekten A.B. Hubbocks.

Zentralmarkt von Kuala Lumpur

In früheren Jahren war dieses Gebäude aus der Vorkriegszeit, nur einen Katzensprung vom Klang Busbahnhof, direkt hinter dem Dayabumi Gebäude, der ursprüngliche Markt von Kuala Lumpur. In dem Areal fanden in den achtziger Jahren umfangreiche Renovierungsmaßnahmen statt aus denen eine Entwicklung hin zu einem Kunst- und Kulturzentrum mit offener Bühne und unzähligen kleinen Geschäften hervorging das heute allgemein zum Treffpunkt regionaler Künstler geworden ist (tägl. 10:00 Uhr bis 22:00 Uhr).

Museen und Galerien

Die Staatliche Kunstgalerien an der Jalan Temerloh – gelegen auf einem 2.3 Hektar großen Areal, eingerahmt von Theater und Bibliothek – mit Dauer- und Wechselausstellungen, Kreativzentrum, Skulpturengarten und Buchladen schafft dank ihrem ästhetischen und funktionalen Stil einen angemessenen Rahmen für Erhaltung, Entwicklung und Erforschung in mehreren Kunstbereichen von Malaysia (tägl. 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr).

Das Heimatmuseum (Rumah Penghulu Abu Seman Zentrum) des Badan Warisan Malaysia (Heritage of Malaysia Trust) befindet sich in einem im Tudor-Stil gehaltenen Gebäude aus dem Jahre 1925. Im Garten befindet sich u.a. ein restauriertes Holzhaus, auch bekannt als Rumah Penghulu. Dieses ist durchweg mit ausgesprochen aufwändigen Schnitzereien dekoriert und im Stil der dreißiger Jahre eingerichtet. Das Zentrum ist des weiteren regelmäßig Schauplatz von Ausstellungen zu traditionellen Themen (Montags bis Freitags 10.00 Uhr bis 16:00 Uhr; Samstags, Sonntags und an Feiertagen geschlossen).

Das Museum für islamische Kunst, direkt an der Jalan Lembah Perdana, zeigt u.a. in einer Galerie für islamische Architektur. Desweiteren Miniaturnachbildungen bekannter Gebäude sowie in einer weiteren Galerie Gegenstände aus der Regierungsperiode des Osmanischen Reiches. Darüber hinaus eine Sammlung erlesener islamischer Manuskripte, darunter auch solche aus der Zeit der Ming-Dynastie.

Wenn Sie an asiatischer Kunst und wertvoller Keramik interessiert sind, ist das Museum für asiatische Kunst, welches auf dem Gelände der Universität von Malaysia gelegen ist, sicherlich einen Besuch wert. Die Keramik-Sammlung aus dem gesamten asiatischen Raum ist mehr als eindrucksvoll und ausgezeichnet dokumentiert.

Das Staatliche Museum, untergebracht in einem luxuriösen Gebäude am Rande das Taman Pasik Perdana, wurde nach Vorgaben klassischer malaiischer Architektur entworfen. Heute ist es Sitz des Hauptmuseums von Malaysia. Geschichte, Kultur, Sitten und Gebräuche, Kunst, Handwerk, Waffen und Währungen laden zu einer Entdeckungsreise ein (tägl. 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr).

Gärten und Parks

Die Taman Tasik Perdana bzw. Seegärten von Kuala Lumpur wurden bereits in den achtziger Jahren des 19. Jahrhunderts angelegt. Heute bildet er einen der beliebtesten Parks der Stadt auf einer Fläche von 91.6 Hektar. Die Orchideen- und Hibiskusgärten liegen ebenfalls im Taman Tasik Perdana und beherbergen rund 800 verschiedene malaysische Orchideen (tägl. 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr).

Gegenüber dem Orchideengarten finden Sie den Vogelpark wo in einer Umgebung die als möglichst naturnaher Raum geschaffen wurde u.a. einige seltene im Dschungel beheimatete Wild- und Raubvögel beobachtet werden können (tägl. 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr). Zu Fuß erreichen Sie von hier aus auch bequem den Schmetterlingspark.

Reisen nach Kuala Lumpur

Überlandreisen von Singapore nach Kuala Lumpur und optional weiter nach Penang sowie Rundreisen auf der malaiischen Halbinsel, die sich beispielsweise perfekt mit den ab Februar 2018 Flügen der Qatar Airways nach Penang kombinieren lassen finden Sie hier.

Unter malaysia-tourismus.de bieten wir Ihnen eine Auswahl von mehr als einhundert Reisebausteine in allen Landesteilen von Malaysia mit zahlreichen Malaysia Hotels u.a. in Kuala Lumpur, Pangkor, Penang, Langkawi, Terrengganu, Redang, Tioman, Kota Kinabalu und Kuching.